BLACK TO BLACK ein ungewöhnliches Netzwerk entwickelt sich weiter!
BLACK TO BLACKein ungewöhnliches Netzwerk entwickelt sich weiter!
Möhringen, Donaufurt Donaufurt bei Möhringen

Donauversickerung

Das Quellwasser der Donau versickert an trockenen Tagen regelmäßig im Untergrund und tritt in der Aachquelle wieder ans Tageslicht. Das Wasser fließt dann weiter durch den Bodensee in den Rhein. Kein Tropfen Wasser aus dem Schwarzwald erreicht dann das Schwarze Meer.

 

 

Varna 1976 - meine erste Begegnung mit dem Schwarzen Meer

Auch das Schwarze Meer ist blau!

Eine Rundreise von Spirkelbach über ..... zum Schwarzen Meer und Istanbul, die Spuren hinterließ.

 

 

Herzlich willkommen!

Die Seite BLACK-TO-BLACK hat sich entwickelt und in naher oder ferner Zukunft entsteht vielleicht die Regionalpartnerschaft BLACK TO BLACK, eine Verbindung zwischen Schwarzwald und Schwarzem Meer.

 

Das Projekt war und ist ein Langstreckenprojekt. Die Anfänge liegen lange zurück. Vielleicht waren es die Erzählungen der Väter und Mütter vom Krieg, der Gefangenschaft und Vertreibung, die mich bereits 1976 neugierig gemacht haben auf dieses "Schwarze Meer".

 

Danach war es die Donau in Ulm und Neu-Ulm, die ich täglich mehrmals überquerte und der Verlauf des Flusses hat mich immer wieder in Bewegung gesetzt. Natürlich will jeder, der an einem Fluss lebt wissen, wo dieser seinen Anfang hat. Die Quelle entwickelt eine magische Anziehungskraft. Aber auch das Ende, die Mündung des Stroms in die Unendlichkeit des Meeres, fastziniert in ähnlicher Weise.

 

Es liegt somit in der Natur eines jeden Flusses, Anfang und Ende zusammen zu denken.

 

Wenn auch Sie dieses Bedürfnis haben und wenn Sie gerne Brücken bauen, dann könnte Sie diese Seite interessieren.

 

Mich interessiert auf jeden Fall Ihre Meinung. Schreiben Sie mir was Ihnen gefällt und gerne bin ich auch an Hinweisen interessiert, wie dieses Projekt BLACK-TO-BLACK mit Leben gefüllt werden kann.

 

Raum für eine persönliche Begegnung gab es zuletzt im Rahmen der Ausstellung

 QuelleFlussMeer vom 10.6.-3.7.2016 und beim Quellfest am 25.06.2016 in Donaueschingen: www.donaueschingen.de

 

Die Begegnungen bei der 5. EU-Konferenz zur Donauraumstrategie vom 2.-4.11.2016 in Bratislava haben zahlreiche alte und neue Kontakte mit Leben gefüllt. Höhepunkt im letzten Jahr war die Buch- und Filpräsentation "Kindheit unter den Eichen" von Oksana Kyzymchuk am 18.11.2016 im Kulturhaus Altes Krematorium in Tuttlingen: www.kulturhaus-tuttlingen.de

 

Die Pläne für das dieses Jahr sind noch am reifen. Aber am 29. Juni 2017 gibt es am Internationalen Tag der Donau die 3. Rundwanderung in Möhringen zur Donauversickerung. Am 30. Juli geht es am Rande der documenta 14 in Kassel, beim Atelier-Besuch von Oksana, auch um das Projekt der B2B*DANUBEartGALERIE in der Marktgasse 24 in Möhringen.

 

Herzliche Grüße aus dem Tal der Jungen Donau

 

Willi Kamm

1976 Ein Zwischenstopp auf der Reise ans Schwarze Meer - Die Erinnerung ist immer noch lebendig und bunt.
Einladung: Oksana Kyzymchuk, Kindheit unter den Eichen, Ausstellung Bad Homburg, 6.12.16 bis 22.4.17

11.12.16 , um 16:45 Uhr die Sendung "Metropolis" bei ARTE, Thema "Rom" - "Künstlerportrait Oksana Kyzymchuk.

Kindheit unter den Eichen"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BLACK TO BLACK